Was ist Sinusarrhythmie? Ist es lebensbedrohlich?

Bei einer kürzlich durchgeführten körperlichen Untersuchung wurde bei Laura eine Sinusarrhythmie festgestellt. Sie war sehr besorgt, ob sie einen Herzinfarkt hatte. Könnte es lebensgefährlich sein?

Sinusarrhythmie, EKG-Wellenform von Sinusarrhythmie

Was ist Sinusarrhythmie?

Der erste Schritt besteht darin, zu verstehen, wie der Sinusrhythmus auftritt.

Der rechte Vorhof hat einen "Kommandanten", der das gesamte Herz kontrolliert - den Sinusknoten, der der Punkt ist, an dem der normale Herzschlag des menschlichen Körpers herauskommt, und auch der "Herzschrittmacher".

Es kann automatisch, rhythmisch elektrische Impulse senden und dann über das spezielle Reizleitungssystem des Herzens nacheinander an den Vorhof, die Herzkammer, übertragen und den Herzschlag lenken. Dieser rhythmische Herzschlag, ausgelöst durch den Sinusknoten, nennen wir Sinusrhythmus.

Wenn der Sinusknoten unregelmäßig Impulse abgibt, was zu einer ungleichmäßigen Kontraktion der Myokardzellen führt, handelt es sich bei diesem Phänomen um eine Sinusarrhythmie, die bei unserer körperlichen Untersuchung festgestellt wurde.

Was verursacht Sinusarrhythmie?

Es gibt viele Gründe für Sinusarrhythmien, und verschiedene Gründe, die auch dazu führen, dass Sinusarrhythmien durch Klassifikation behandelt werden sollten.

Häufig bei Kindern und Jugendlichen. Meistens verursacht durch physiologische Veränderungen, wie Anspannung, emotionale Erregung, Trinken und so weiter.

Diese Art von Arrhythmie wird durch die Atmung verursacht. Beim Einatmen werden die Druckrezeptoren in der Halsschlagader und dem Aortenbogen stimuliert, wodurch der Sympathikus erregt wird, was zu einer erhöhten Herzfrequenz führt. Beim Ausatmen erhöht sich die Vagusspannung, was zu einer langsamen Herzfrequenz führt.

Viele Menschen haben bei körperlichen Untersuchungen hohe Herzfrequenzen. Meistens liegt es an übermäßiger Anspannung oder einfach nicht daran, sich nach der Aktivität zu beruhigen. Tatsächlich besteht kein Grund zur Sorge. Sie können die Messung erneut durchführen, nachdem Sie sich beruhigt haben, wenn Sie über Ihr Ergebnis verwirrt sind.


Was ist die Behandlung?

Sinusarrhythmien treten bei Kindern und Jugendlichen häufig auf. Keine Sorge,. Sie neigen dazu, dass ihre Symptome abnehmen, wenn sie älter werden, ohne dass eine Behandlung erforderlich ist.

Obwohl die genaue Ursache der respiratorischen Sinusarrhythmie nicht bekannt ist, glauben Forscher, dass sie möglicherweise die Effizienz steigert oder dem Herzen ermöglicht, weniger Arbeit zu leisten, während die korrekten Blutgaswerte beibehalten werden.

respiratorische Sinusarrhythmie, RSA, koronare Herzkrankheit, Angina pectoris, rheumatische Herzkrankheit, Herzklappenerkrankung, Herzinsuffizienz

  • Nicht-respiratorische Sinusarrhythmie

Die meisten sind pathologische Veränderungen, die bei Menschen mit anderen Herzerkrankungen häufig sind.

Sinusarrhythmien können bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit, Angina pectoris, rheumatischer Herzkrankheit, Herzklappenerkrankung und Herzinsuffizienz auftreten.


Was ist die Behandlung?

In diesem Fall ist der Schlüssel zur Behandlung nicht der Herzrhythmus, sondern die Verbesserung der Herztests. Frühzeitige Diagnose zum Ausschluss von Myokardischämie, Myokardhypertrophie, koronaren Herzkrankheiten und anderen organischen Herzerkrankungen. Früherkennung, frühzeitige Behandlung.

Wie kann man Sinusarrhythmien vorbeugen?

Sinusarrhythmien sind ein normales physiologisches Phänomen, wenn sie nicht von einer organischen Herzerkrankung begleitet werden. Es ist keine Krankheit. In der Regel keine Behandlung erforderlich.

Patienten empfinden immer Angst, wenn bei ihnen eine Sinusarrhythmie diagnostiziert wird. Sie nehmen oft falsche Behandlungen aufgrund des unzureichenden Verständnisses von Sinusarrhythmien.

Der Schlüssel zur Vorbeugung von Sinusarrhythmien besteht darin, gute Emotionen zu bewahren. Um mehr über Sinusarrhythmie zu erfahren, um übermäßige Sorgen zu reduzieren, die geistige und körperliche Auswirkungen haben können. Um richtig zu trainieren.

Suchen Sie rechtzeitig Hilfe beim Arzt auf, wenn sich die Symptome verschlimmern oder Symptome wie Herzklopfen, Engegefühl in der Brust, Schwindel, Müdigkeit, Synkope, Angina pectoris auftreten. Wir sollten auf das Auftreten eines pathologischen Sinus-Syndroms achten und weitere Untersuchungen durchführen, um die Diagnose zu bestätigen.

wie kann man Sinusarrhythmien vorbeugen

Teile diesen Artikel

IN VERBINDUNG STEHENDE ARTIKEL

WARUM ARRHYTHMIE auftritt?TOP 5 DINGE, DIE SIE ÜBER ARRHYTHMIE WISSEN SOLLTEN

WAS SIND DIE EKG-MERKMALE DER RESPIRATORISCHEN SINUSARHYTHMIE?


Autoreninfo

SIMEN D

Willkommen in der Wellue-Familie. Lassen Sie uns Gesundheitsinformationen teilen und Wege finden, um von nun an gesund zu bleiben.

Hinterlassen Sie eine Nachricht